Montag, 9. Februar 2009
popbastion network - region ulm

Terminempfehlungen
28.02.09

Workshop Tontechnik
Popbastion 10-17 Uhr
25.07.09

Donaubeben 2009
Donaubastion
Newsletter



gefördert von
Projekte

Rocken statt Ritzen

_____________________________________________________________________

Neues Musikprojekt der Uniklinik Ulm, der Popbastion und Einsatz e.V.

Selbst Musik machen statt sich selbst zu verletzen: das ist die Idee eines neuen Projekts
der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie- und Psychotherapie der Universitätsklinik Ulm: Eine Band wurde gegründet. Fünf Mädchen zwischen 13 und 18 sind nun fest dabei. Ein Musiktherapeut der Uniklinik und ein Coach der Popbastion betreuen dieses Projekt, das wöchentlich an der Uni angeboten und von Einsatz e.V. unterstützt wird.


"Mein Block rockt"

________________________________________________________________

"Mein Block rockt“ - Seit Oktober 2008 in Böfingen am Start!

Du bist 13 bis 16 Jahre alt?
Du willst dein Viertel rocken?
Einen großen Live-Auftritt und eine eigene CD?
Dann mach mit bei „Mein Block rockt!“
Das große Hip-Hop-Projekt in Böfingen mit De Lee Khan und Ilber

Nach zwei sehr erfolgreichen Projekten in der Weststadt und in Wiblingen erhaltet nun ihr in Böfingen die Chance, mit den hochkarätigen Ulmer Hip Hoppern „De Lee Khan“ und Ilber zu arbeiten. Die Coaches kommen einmal in der Woche ins Böfinger Jugendhaus und musizieren dort gemeinsam mit euch. Das Angebot ist am Anfang offen gestaltet, mit dem Ziel, eine feste Kerngruppe zu bilden und zu fördern. Am Ende stehen ein Live-Auftritt sowie eine CD-Produktion im Studio.Aktionen wie kleine Testauftritte bei Jugend- oder Schulveranstaltungen, „Battles“, Grafitti- und Tanz-Workshops ergänzenden das Projekt, das von den Coaches auf Video dokumentiert wird, so dass zum Abschluss auch ein Clip produziert werden kann.

Entdeckt eurer kreatives Potenzial, textet selber, macht Musik und lernt von echten Profis! Mit Freunden gemeinsam Musik machen ist kreativ, macht Spaß und begeistert, lässt euch eure eigenen Stärken und Schwächen erkennen, erzeugt Selbstbewusstsein und motiviert ungemein. Darüber hinaus werden wichtige soziale Kompetenzen wie Geduld, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit vermittelt.

Das Projekt in Böfingen kann durch die Unterstützung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Rahmen des Projektes „Brückenschlag“ realisiert werden und wird gemeinsam von der Popbastion (Stadt Ulm, Hauptabteilung Kultur und Stadtjugendring Ulm e.V.), der Stadt Ulm, dem Jugendhaus Böfingen (Fachbereich Bildung und Soziales) und der Mobilen Jugendarbeit Böfingen der Arbeiterwohlfahrt organisiert.

Weitere Infos bei Till Bauer, Mobile Jugendarbeit Böfingen, Tel. 0175-1138069